Akupunktur in der Schwangerschaft

Geburtsvorbereitende Akupunktur bezieht sich auf eine Reihe von Akupunktur-Behandlungen in den letzten Wochen der Schwangerschaft, um Frauen auf die Geburt vorzubereiten. In der Regel handelt es sich bei Akupunktur zur Geburtsvorbereitung um eine Reihe von vier bis fünf wöchentlichen Behandlungen, die in der 36. Schwangerschaftswoche beginnen. Diese geburtsvorbereitenden Maßnahmen sollen dem Körper helfen, die Geburt von selbst zum richtigen Zeitpunkt einzuleiten sowie Komplikationen und Beschwerden zu minimieren.

Diese Vorteile bietet eine geburtsvorbereitende Akupunktur

Die Akupunktur vor der Geburt soll den Körper einer Frau auf die Wehen vorbereiten, indem sie den Körper tonisiert und nährt. Die Akupunkturpunkte, die in der Gynäkologie eingesetzt werden, können helfen, die Uterusbänder zu entspannen und den Blutfluss zum Becken zu fördern. Dies ermutigt das Baby, in der richtigen Position in den Geburtskanal abzusteigen, während der Gebärmutterhals darauf vorbereitet wird, sich zu erweitern, und die Uterusmuskeln sich darauf einstellen, sich bei Bedarf effektiv zusammenziehen. Die meisten Frauen empfinden die Behandlung als entspannend und schlafen während der Behandlung oft ein. Es ist normal, an den behandelten Punkten eine gewisse Schwere oder Wärme zu spüren, aber im Allgemeinen ist Akupunktur schmerzfrei.

Schwangerschaftsbeschwerden lindern und den Geburtsprozess erleichtern

Akupunkturbehandlungen vor der Geburt können das Auftreten von Komplikationen und Beschwerden während der Geburt reduzieren. So können sie beispielsweise den Bedarf an Epidural-Anästhesien und Notfall-Kaiserschnitten reduzieren, sowie die Geburtsdauer verkürzen. Insgesamt gibt es Hinweise darauf, dass die vaginale Geburtenrate bei Frauen steigt, die geburtsvorbereitende Akupunkturbiese Behandlungen erhalten. Zusätzlich zu diesen Vorteilen sind die letzten Wochen vor der Geburt eine ideale Zeit für Schwangere, um Stress zu reduzieren oder Symptome zu behandeln, die möglicherweise in den letzten Wochen der Schwangerschaft auftreten. Akupunktur kann unter anderem bei Schwellungen, Rücken- und Hüftschmerzen sowie bei saurem Reflux, Kopfschmerzen und vielen anderen häufigen Schwangerschaftssymptomen hilfreich sein und Linderung schaffen.

Ihre Frauenärztin Charlottenburg Dr. Eva Dudik hilft Ihnen bei einem persönlichen Termin gerne weiter.