Begleitung und medizinische Betreuung nach einer Krebserkrankung

Frauenaerztin, Untersuchung

Regelmäßige medizinische Untersuchungen wie Blutabnahme, Ultraschall, Röntgen, etc. sind natürlich notwendig um eine gewissenhafte Nachsorge zu gewährleisten. Dies trägt im Allgemeinen auch zur psychischen Entlastung der Patientin bei. Ein genauso wichtiger Aspekt ist die Überprüfung von Gewohnheiten bezüglich des Lebensstils, die sich negativ auf die Gesundung und Lebensfreude auswirken (z. B. Ernährung, Bewegung, häusliche und berufliche Situation).

Ziel ist es unabhängig von der verbleibenden Lebenszeit, deren Dauer wir alle – auch die sogenannten Gesunden – nicht kennen, ein Leben zu führen, in dem trotz möglicher Ängste die Freude am Dasein und der Genuss des Augenblicks erhalten bleiben.