Kinderwunsch

Frauenärztin Dudik, Gynaekologin

Die Entscheidung ein Kind zu bekommen, ist ein großer Schritt im Leben vieler Paare. Oft ist es frustrierend, wenn nach jahrelanger Verhütung genau jetzt die Schwangerschaft nicht eintritt.

Der unerfüllte Kinderwunsch wird oft als sehr lang empfunden und wirkt Monat für Monat belastender. Paare sollten jedoch nicht allzuschnell den Mut aufgeben. Genau jetzt ist es wichtig, innere Ruhe und Selbstvertrauen nicht zu verlieren.

Als Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe mit jahrelanger Erfahrung finden Sie in Frau Dr. Dudik einen aufgeschlossenen Gesprächspartner. In unserer Praxis in Berlin Charlottenburg beraten wir Sie gern rund um das Thema Kinderwunsch.

 

Wie bereite ich mich auf eine Schwangerschaft vor?

Planen Sie eine Schwangerschaft, ist es wichtig, bestimmte gesundheitliche Vorkehrungen zu treffen. Zum Beispiel:

Impfstatus überprüfen

Während einer Schwangerschaft dürfen Sie nicht geimpft werden. Auftretende Krankheiten in Folge fehlenden Impfschutzes hingegen können Ihr Kind gefährden. Dementsprechend ist es wichtig, Ihren Impfstatus vor einer Schwangerschaft zu überprüfen und eventuell Impfungen auffrischen zu lassen.

Zahnsanierung

Auch eine Kariesbehandlung während der Schwangerschaft kann Ihr Kind gefährden. Deswegen sollten Sie vor Ihrer Schwangerschaft zum Zahnarzt gehen, um etwaige Schäden zu beheben und eventuell eine Professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.

Folsäure

Folsäure ist wichtig für die Zell- und Nervenbildung und spielt besonders in den ersten Schwangerschaftswochen eine besonders große Rolle für die Entwicklung Ihres Kindes. Eine ausreichende Zufuhr von Folsäure ist jedoch über eine normale Ernährung fast unmöglich.

Um Ihren Folsäurehaushalt aufzubauen, ist es besonders wichtig, diese in Form von Nahrungsergänzungsmitteln bereits mindestens einen Monat vor der geplanten Schwangerschaft einzunehmen.

 

Hausaufgaben für den Kinderwunsch: Was kann ich selbst tun?

Wenn Sie schwanger werden möchten, müssen Sie nicht sofort zu chemischen Hormonpräparaten greifen. Für eine Schwangerschaft ist der Einklang des Körpers besonders wichtig. Bereits kleine Veränderungen in Ihrem Alltag können Ihnen dabei helfen, schwanger zu werden.

  • Stress vermeiden
  • Routine im Alltag – Sich immer ändernde Schlafgewohnheiten bringen Ihren Körper aus dem Rhythmus. Um schwanger zu werden, ist es wichtig, Ihren Körper in Einklang und Rhythmus zu bringen. Deswegen versuchen Sie Routine in Ihrem Alltag zu finden und verzichten Sie, wenn möglich auf Schichtarbeit.
  • Gesunde, ausgewogene Ernährung
  • Fitness – Regelmäßige Aktivitäten, besonders an der frischen Luft helfen Ihrem Körper und Ihrem Zyklus dabei, stabil und gesund zu bleiben und unterstützt somit ihren Kinderwunsch. Aber Achtung: ein exzessives Sportprogramm wiederum kann Ihren Zyklus durcheinanderbringen.
  • Gewicht – Starkes Ober- oder Untergewicht bedeuten Stress für Ihren Körper und Ihren Zyklus. Versuchen Sie, Ihr Gewicht im Normalbereich zu halten, um dies zu verhindern. Studien haben ergeben, dass ein Körperfettanteil von 29% ideal ist, um schwanger zu werden.

Nutzen Sie hierfür jedoch eine natürlich, ausgewogene Ernährung, denn Hungerkuren oder ein exzessives Sportprogramm bilden eine erneute Quelle für Stress.

 

Warten auf die Schwangerschaft: Wie lange ist normal?

Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Befruchtung sind vielseitig und komplex. Besonders wenn zuvor jahrelang hormonelle Verhütungsmittel eingenommen wurden, braucht der Körper einige Zeit, bis sich der Zyklus wieder einpendelt.

Viele Frauen erwarten bereits in den ersten Wochen nach Absetzen der Verhütungsmittel, schwanger zu werden. Dies führt oft zu Stress und emotionaler Belastung. Deswegen sagen wir unseren Patientinnen immer wieder: machen Sie sich keine Sorgen. Ein Drittel aller Frauen muss länger als ein Jahr warten, um schwanger zu werden. Mehrmonatige Wartezeiten sind also noch kein Grund zur Beunruhigung oder Sorge.

Gab es in der Vergangenheit Vorerkrankungen, Operationen oder gar Fehlgeburten, die Ihre Chancen, schwanger werden zu können einschränken könnten, sollten Sie sich bereits zu Beginn Ihrer Familienplanung an einen Arzt wenden.

Ist dies jedoch nicht der Fall, liegt die “normale” Wartezeit aus medizinischer Sicht also bei ungefähr einem Jahr. Sollten Sie nach einem Jahr immer noch nicht schwanger sein, gibt es unterschiedliche Untersuchungen, um den Ursachen auf den Grund zu gehen.

 

Untersuchungen bei ausbleibender Schwangerschaft

  • Überprüfung der Schilddrüse
  • Blutabnahme zur Erkennung von hormonellen Schwankungen
  • Blutabnahme zur Überprüfung der allgemeinen Gesundheit
  • eventuelle Einnahme von pflanzlichen Medikamenten zur Stabilisierung des Zyklus
  • Bauchspiegelung zur Überprüfung der Eileiter
  • Untersuchung des Zervixschleims und der Gebärmutter
  • Eileiterspiegelung
  • Spermiogramm

Haben Sie den Wunsch, schwanger zu werden oder versuchen dies schon länger, vereinbaren Sie gern einen Termin in unserer Praxis. Wir beraten Sie gern rund um das Thema Vorsorge und Kinderwunsch. Besonders bei Frauen über 35 Jahren ist es wichtig, bereits vor dem Absetzen der Verhütungsmittel mit Ihrem Frauenarzt zu sprechen.
Haben Sie keine Angst davor, Ihre Bedenken auszudrücken. Wir verstehen die Belastung, die der unerfüllte Kinderwunsch Monat für Monat mit sich bringt und haben immer ein offenes Ohr für Sie.